Körperpflege

Hier finden Sie eine Auswahl an einfachen, aber hochwertigen, Mitteln, Ihren Körper zu pflegen.

Und die Bücher dazu, z.B. über Lapacho, Aloe Vera, Natron oder Guave. Ebenso über die Schönheitswirkungen von Algen und Vitaminen.

Als Wasch- und Putzmittel ist eine Mischung aus Natron und 10 % Borax, in Wasser gelöst, fast ein Universalreinigungsmittel.
Schauen Sie auch auf wirksaft.com.

Borax macht Wasser weich (auch in der Badewanne) und Natron (in dünner Lösung) reinigt die Haut.

Graviola Öl ist ein ausgezeichnetes Hautöl, speziell fürs Gesicht (Achtung, es darf nicht in die Augen kommen).

Bäder in Lapacho-Tee lindern Entzündungen der Haut,

Guave-Blattpulver ist eine ausgezeichnete Haarpackung und lässt die Haare wieder sprießen.

Kollagen ist Kosmetik von innen (immer in Kombination mit Vitamin C, z.B. Hagebuttenmehl), es polstert Falten aus und stärkt die Epidermis. Kokos ist bekannt zur Hautkräftigung

Caja mit dem vielen Beta-Carotin ist Sonnenschutz von innen.

Mit CDL 0,3 % können Sie auch in der Wildnis (oder beim Wandern, auf Reisen) Ihr Wasser trinkbar machen.

Aloe Vera Gel aus der Flasche kann ebenso innerlich wie äußerlich angewandt werden.

Wenn Sie sich eine Kalanchoe zulegen und wachsen lassen (sie wächst recht schnell), haben Sie ein stets frisches Hautgel bei der Hand.

Ananas regt mit ihrem Mangan und Vitamin C, auf die Haut aufgetragen, die Kollagenbildung der Haut zusätzlich an.

Cistus-Tee (Zistrose) reinigt die Haut von innen, ist ein Mittel gegen Akne und Pickel. Bäder in einem Zistrosen-Aufguss erfrischen die Haut.

Weihrauch Harz gemahlen ist eine wohltuenden Beimischung zu Cremes und Lotionen.

Oder nehmen Sie abends vor dem Schlafengehen ein Magnesium-Vollbad (100 g Magnesium auf eine Wanne). Danach nur abtupfen und gleich ins Bett, eine Wohltat für die Haut!

Legen Sie Moringa Blattpulver, zu einem warmen Brei verrührt, auf die Haut gegen Unreinheiten und Irritationen. Das enthaltende Vitamin A tut seine Wirkung.

Ebenso Papaya: äußerlich angewendet "verdaut" sie Entzündungen, das gilt vor allem für die Blätter, aber auch für die Früchte. Am besten beides miteinander zu einem Brei mischen und auftragen.

Kurkuma-Pulver mit Öl als Maske aufgetragen, hilft gegen Unreinheiten und Hautschuppen. Achtung: Die gelbe Farbe färbt Stoff nachhaltig!

Und erst DMSO! Da sind die Variationen in der Hautpflege so vielfältig, dass wir auf die Weiten des Internets verweisen.

Mit dem FG Xpress Powerstrip werden wohltuende Kräuter in die Haut eingeschleust.

Hildegard von Bingen empfiehlt bei Hautausschlägen eine Waschung mit Tee oder einen Brei aus gemörserten Maulbeerblättern.

Die Durchblutung der Haut an den Fußgelenken wird es Ihnen danken, wenn Sie im Sommer die zehenfreien Kompressionssocken tragen.

Schwarze Zuckerrübenmelasse können Sie als Maske zur Vorbeugung gegen Falten oder als Umschlag bei Ekzemen, Wunden und Geschwülsten oder als Badezusatz verwenden.

MSM in ein wenig warmem Wasser gelöst kann per Sprühflasche auf die Haut aufgetragen werden. Es durchdringt die Haut sehr schnell und versorgt das Unterhautgewebe mit organischem Schwefel. So kann das Kollagen eine straffere Haut bilden und sogar Muskelschmerzen und blaue Flecken lindern.

Neemblattpulver ist in Indien seit jeher bekannt in der Haut- und Haarpflege. Fügen Sie Neemblattpulver einer einfachen Creme oder Lotion hinzu, mischen Sie es in Ihr einfaches Shampoo oder nutzen Sie es mit warmem Wasser (Brei) als Gesichtsmaske.

Alle Novavitalis Cremen und Hydrogel nutzen die Wirksamkeit des Kristallwassers in der Kosmetik.

Oregano-Öl (unbedingt immer verdünnen, mindestens 1:10) kann auf Hautunreinheiten aufgetupft werden, um sie abheilen zu lassen.

Sangre de Grado (Croton lechleri), das Latex des Drachenbaumes wird seit jeher als Blutstiller und Hautpflege eingesetzt.

Schwarzkümmelöl kann äußerlich direkt auf Hautunreinheiten aufgetragen werden. Allerdings bei Neurodermitis empfiehlt sich, es mit anderem Öl zu verdünnen.

Silberwasser, also kolloidales Silber, auf die Haut aufgesprüht oder eingerieben, desinfiziert und hält Mikroben fern. Daher werden Pflaster auf der Innenseite mit Silber produziert, ebenso Verbände für Brandwunden. Direkt als Silberwasser aufgesprüht, benetzt es die zu behandelnde Hautoberfläche, ein Gesichtstonikum vom Feinsten. Auch als DEO-Spray wirksam, da Viren, Bakterien und Pilze aller Art abgetötet werden.

Süßholzpulver beruhigt Haut und Wunden, und erhält die Haarfarbe.

Teufelskralle: Der Tee kann auch äußerlich bei Wunden und Schrunden hilfreich sein.

Traubenkernmehl, ebenso wie Traubenkern- und Schalenpulver ist bestens geeignet um Gesichtsbehandlungen durchzuführen.

Weizenkeimöl mit seinem extrem hohen Anteil an Vitamin-E, dem Hautvitamin, kann innerlich und äußerlich der Hautpflege dienen.

Page 1 of 4
Items 1 - 25 of 77